Filmlexikon Suchmaschine Gästebuch / e-mail Linkverzeichnis Updates / News Mitteilungen / News

Einer flog über das Kuckucksnest

Einer flog übers KuckucksnestOne flew over the cuckoo's nest

USA, 1975 / 128 Min. ,FSK ab 16

Regie: Milos Forman

Drehbuchautor:Lawrence Hauben, Bo Goldman nach dem gleichnamigen Roman von Ken Kesey

Kamera:Haskell Wexler

Darsteller/innen: Jack Nicholson, Louise Fletcher, William Redfield, Will Sampson, Brad Dourif u.a.

Furioses Psychodrama


 

McMurphy (Jack Nicholson) ist wegen angeblicher doch von ihm bestrittener Verführung einer Minderjährigen im Arbeitslager und Einer flog übers Kuckucksnestso aufsässig, daß man ihn zur Beobachtung in eine Nervenheilanstalt einweist. McMurphy meint, seine Haftzeit auf vergleichsweise angenehme Art hinter sich zu bringen. Er begegnet den kranken unbekümmert, ermuntert sie zu Spielen und betätigt sich so ungewollt als Therapeut. In Häuptling findet er sogar einen guten Freund, er ist ein hünengroßer angeblich taubstummer Indianer. Doch McMurphy entdeckt, daß dessen Sprachlosigkeit nur ein Protest gegen seine Umwelt ist. Bald erkennt McMurphy, daß es in der Anstalt Regeln und Vorschriften gibt, die von Oberschwester Ratched (Louise Fletcher) mit hinterhältiger Unerbittlichkeit durchgesetzt werden. Wieder rebelliert McMurphy, erst spielerisch, dann mit einem illegalen Tagesausflug, bei dem er seine Leidensgenossen als Ärzteteam ausgibt. Als er erfährt, daß die Ärzte ihn wegen seines Benehmens über seine Haftzeit hinaus in der Klinik behalten wollen, geht er zum offenen Widerstand über. Man unterzieht ihn als Gegenmaßnahmen einer Elektroschock-Behandlung. McMurphy beschließt zu fliehen und organisiert zum Abschied eine nächtliche Party. Am nächsten Morgen kommt es zu einer Katastrophe: Billy (Brad Dourif), der an einem schweren Mutterkomplex leidet, wird von der verunsicherten Oberschwester in den Selbstmord getrieben. McMurphy vergißt seine Flucht, stürzt sich auf die Oberschwester und erwürgt sie fast. Er wird überwältigt und einer Gehirnoperation unterzogen, von der er als willenloses Wrack auf die Station zurückkehrt. Als der Häuptling den Zustand seines Freundes erkennt, befreit er ihn auf seine Weise und erstickt ihn mit dem Kopfkissen, springt dann durchs Fenster in die Freiheit.
 

This Movie in the InternetMovieDatabase-KLICK !!!

 

 

Ein Außenseiter kämpft gegen das System-ergreifend und mitreißend


Kirk Douglas hatte das Stück am Broadway gespielt und die Filmrechte erworben.Sein Sohn Michael,bis dahin nur aus "Die Straßen von San Francisco" bekannt,versuchte sich dann als Produzent-und konnte dafür gleich den "Oscar" für den besten Film entgegennehmen.
"Oscars" gab`s auch für Nicholson,Louise Fletcher,Regisseur Forman und das Drehbuch.

Gehe zu Index :

Lexikon

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

St

Sch

T

U

V

W

X,Y,Z